wer ich bin.


Schon als Kind war ich kreativ, achtsam und hatte unterschiedliche Interessen. Anders als andere hatte ich kein klares Berufsbild vor Augen. So habe ich vor und während meines Soziologie-Studiums an der Uni München in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet, in denen ich verschiedene Skills erlernt habe, z. B. Grafikdesign. Erst später als ich mein Diplom in der Tasche hatte und mir die Welt offen stand, akzeptierte ich diese innere Vielfalt als Teil meiner Persönlichkeit und begann sie privat wie auch beruflich erfolgreich einzusetzen. Durch NLP, Achtsamkeit, Meditation, Yoga und Method Acting habe ich gelernt, im Hier und Jetzt zu sein, die Welt aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen und offen gegenüber Veränderungen zu sein.

wie ich arbeite.


 

Sinnvoll, kreativ, in Balance und überwiegend virtuell zu arbeiten bedeutet für mich nicht nur orts- und zeitunabhängig tätig zu sein, sondern auch ressourcenschonend, effizient und vernetzt. Auf diese Weise kann ich meinen Kunden eine Kreativleistung auf höchstem Niveau anbieten. Für Beratung und Trainings überquere ich aber gerne auch mal einen Ozean.